Donnerstag, 7. Mai 2015

Stofftaschentücher

Auf der Suche nach neuen Taschentüchern für den Papatän bin ich auf folgendes Problem gestoßen: es gibt kaum Stofftaschentücher in Bio-Qualität. Und das wundert mich doch sehr: diese Art, seine Nase zu putzen, ist doch wirklich sehr nachhaltig. Warum dann nur konventionelle Qualität? Ich geh jetzt dazu über, die selber zu nähen (kann jetzt Rollsaum, sehr cool!), denn außer bei kulmine hab ich keine Bio-Taschentücher gefunden. Habt Ihr Tipps?

Kommentare:

  1. Ich benutze uralte Stofftaschentücher von meiner Mutter. Auch im Gebrauchtladen gibts einige zu kriegen. Desinfizieren kann man die ja auch ganz einfach, also kein Grund zum Ekel.
    Die sind dann zwar auch nicht Bio, aber durch das viele Waschen wohl schon von einem Großteil der Schadstoffe befreit.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch nur die von Kulmine gefunden. Letzten Endes mag ich aber die von meiner Urgroßmutter lieber, die sind weicher.
    Viele Grüße, Khendra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anne!

    Meine Stofftaschentücher habe ich geerbt und schon so lange ich denken kann. Auch als Kind hatte ich Stofftaschentücher in Verwendung! Diese putzigen Kinderstofftaschentücher habe ich für meine Kinder aufgehoben und es gibt sie noch heute.

    Als ich Herrn Widerstand von Stoff überzeugt habe, machten wir einen Besuch bei seinen Eltern - eine wahre Fundgrube! Nun hat er genug Stofftaschentücher.

    Auch Umsonstläden und Flohmarkt sind eine gute Möglichkeit.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen