Dienstag, 7. Oktober 2014

Fühlbuch ohne Schnickschnack

Ich bin der Meinung, dass ein zu viel kleine Kinder überfordert: zu viel Farben, zu viel Plastik (okay das überfordert vielleicht nicht, ist aber ganz bestimmt nicht gesund), zu viel Lärm, zu viel Input im Allgemeinen. Deswegen habe ich meiner kleinen Patentilly jetzt ein Fühlbuch mit ganz viel Knister drin genäht - ganz in weiß. Schuld war eine viel zu lange Gardine, die ich schon ewig mal kürzen wollte. Jetzt hab ich´s getan und die Reste so vernäht, das kleine Beutel entstanden sind. Die habe ich mit verschiedenen Folien gefüllt, damit es schööön unterschiedlich knistert.
























Materialien: Stoff und verschiedene Folien und Verpackungen, die sich gut greifen lassen und lange halten.



















Alles passend zuschneiden.









Nach dem Zusammennähen Naht auseinander streichen, damit sie schön glatt liegt. Ecken ggf. mit einer Nadel nach oben holen.



















Ich habe die Folien jeweils noch innerhalb der Seite festgenäht.






Hinten einen "Buchrücken" drauf, fertig.


Das ist was für Anke und Nina.....

Update Dezember 2014: Der Patentilly gefällt´s:



Kommentare:

  1. Oh, das möcht ich gern mal in die Hand nehmen und knistern lassen!
    Ich mag dein kleines Fühlbüchlein. Und Recht hast du: zuviel überfordert - uns alle.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderbare Idee! Damit hat die kleine bestimmt viel Spaß.

    Liebe Grüße & schönes WE,
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Achön und einegute Verwertung. Ich gebe dir und der fahrradfrau Recht, ein zuviel überfordert uns alle.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen