Dienstag, 16. September 2014

Kunst für´s Klo

Wir haben ein Kunstklo. Mit wechselnden Ausstellungen. Jetzt mal ehrlich: kein Raum der Wohnung wird von Gästen so genau unter die Lupe genommen, wie das Gästeklo. Da hat man Zeit, sich um zu sehen und ist allein, um auch mal genauer hin zu schauen. Für uns Innenarchitekten ist das ganz wichtig: ich entwerfe nicht nur einen Nebenraum sondern DEN repräsentativen Raum schlechthin.  
Deswegen gibt´s bei uns auf dem WC immer was zu sehen. Aktuell das Tryptichon "3 Jungs und Dampfmaschine mit Orange" - eine Zusammenarbeit vom Minimonsieur, dem Lieblingswahlgeschwister und einem kleinen Besuchskind (fast 3, 3 1/2 und 2 1/4 Jahre alt). Material: alte Einlegepappen und Wasserfarben. Zuerst wurde auf Papier gemalt, das hat aber zu unerwünschten Effekten (und in Folge) Tränen geführt ("Oh, toll, Du hast ein Loch gemalt."). Also, feste Pappen, die mal als Verstärkung in neu gekaufter Bettwäsche lagen, vor gekramt und schon waren alle selig. Und ich freue mich über so einzigartige Kunst auf dem Klo.
























So sieht er aus, der Blick von der Schüssel - dank der festen Pappen brauchte es nicht mal Rahmen. 
Ich bin so begeistert, dass ich dieses "Kind of Art" bei Philuko verlinke!

Kommentare:

  1. Klasse! Pappe ist ja für derartige Pinseleien viel besser geeignet als Papier - und sieht auch super aus.
    Witzig: der Blick von der Schüssel :-)

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Unser Klo ist auch ein Kunstklo :) Liebe Grüße! Julia / philuko

    AntwortenLöschen
  3. Wie schade, dass in meinem WC nicht so viel Platz und vor allem kein Licht ist!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,

    ich habe dich unter http://emmiundich.blogspot.de/ für den Liebster-Award nominiert.

    Viel Spass beim Mitmachen...

    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne,
    solche Kinderkunst braucht einen Platz zum Wirken.
    Bei Dir ist es eben die Gästetoilette, warum nicht? Weisse Wände sind ja vorhanden, da kommt die Kunst eh am besten zur Wirkung.
    Und auf Pappe zu zeichnen finde ich auch toll.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen